Thermenurlaub buchen

Österreichs Thermen Markt gesättigt

Das Angebot an Thermen in Österreich übersteigt die Nachfrage – Zu diesem Ergebnis kam eine Studie, die Wirtschaftsforscher Oliver Fritz im November in Eisenstadt vorstellte. Der Studienautor, der sich vor allem mit den Thermen des östlichsten Bundeslandes Österreichs des Burgenlandes Therme Lutzmannsburg, Therme Stegersbach, Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn und Therme Bad Tatzmannsdorf beschäftigte, kommt zu dem Schluss, dass der Markt in Österreich mittlerweile gesättigt sei. „Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, sind weitere Investitionen sowie ein differenziertes Angebot notwendig“, so Fritz in seinem Resümee.



Therme Stegersbach Burgenland

Therme Stegersbach Burgenland
 

VAMED auf Erfolgskurs



Ganz anders sieht dies die VAMED, mit der VAMED Vitality World (VVW) Österreichs Marktführer unter den Thermenbetreibern. Schließlich konnten ihre Thermen zwischen Jänner und September 2010 ein Gästeplus von sieben Prozent erreichen. Insgesamt besuchten dieses Jahr damit bereits 1.3 Million Gäste die VVW-Thermen, etwa das Aqua Dome in Längenfeld (Tirol), die Therme Geinberg, die Therme Laa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn und das TAUERN SPA Zell am See – Kaprun. Das sind insgesamt fast 90.000 Thermenbesucher mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Fritz hebt für das Burgenland zwar ebenfalls hervor, dass die Thermen die Tourismusbilanz seit den 1990er Jahren verbessert habe. "Ohne Eingriffe der Öffentlichen Hand glaube ich allerdings nicht, dass sich private Investoren gefunden hätten, die das Risiko auf sich genommen hätten, wirklich hier in Thermenstandorte zu investieren", so der Wirtschaftsforscher weiter.
 

Thermen sichern Arbeitsplätze



Immerhin seien österreichweit rund 11.000 Arbeitsplätze durch die Thermen gesichert worden, weiß Fritz aber auch Positives zu berichten. Und auch ein Wellnessurlaub im Burgenland scheint bei den Besuchern gut anzukommen. Schließlich gingen dort 2009 fast die Hälfte der 2,9 Millionen Nächtigungen auf Thermenstandorte zurück.
 

Thermenurlaub in Österreich



Aber auch die VAMED Vitality World, als international tätiger Gesundheitskonzern, ruht sich nicht auf der positiven Bilanz aus, sondern bietet den Besuchern immer wieder neue Anreize für ihren Thermenurlaub. So gibt es ab sofort die österreichweit einsetzbare VAMED Vitality Clubcard, um die Kunden an die VVW-Thermen zu binden. Clubmitglieder erhalten nicht nur Bonuspunkte auf Thermeneintritt, Wellnessangebote und Hotelaufenthalte. Sie bekommen zusätzlich individuelle Zusatzleistungen und Einkaufsgutscheine bei den Partnerbetrieben der VAMED Vitality World.

Laut Fritz haben nicht nur die Gäste bei Ihrem Wellnessurlaub viele Vorteile von den zahlreichen Wellnessoasen Österreichs. Auch die öffentliche Hand profitiere von den Thermen. "Alleine die Steuerrückflüsse betragen 160 Millionen Euro", so der Wirtschaftswissenschaftler.

 

 

Kurzurlaub in Österreich

Thermenurlaub in Österreich buchen

Auf Kurzurlaub.at finden Sie eine große Auswahl von Hotels für einen Thermenurlaub in Österreich. Alle Angebote können sofort online gebucht werden: www.kurzurlaub.at/thermenurlaub

Werbung

Suche auf www.thermen.travel