Thermenurlaub buchen

Therme Wien NEU: Kein Besucherrückgang bei Thermen in Niederösterreich

Die ehemalige Therme Oberlaa in Wien erstrahlt seit zwei Monaten mit einer neuen Namensgebung nun als Therme Wien in einem völlig neuen Licht. Die Thermenlandschaften, wie Steine um einen Bachlauf angeordnet, verbinden dabei Wellness, Action und Erholung für die ganze Familie. Die bislang einzige Thermalquelle Wiens liegt inmitten eines groß angelegten Kurparks und doch auch im Herzen der pulsierenden Hauptstadt Österreichs. Das Bad gilt nach dem zweijährigen Umbau mit seinen 75.000 Quadratmetern und 26 unterschiedlichen Becken heute als größte Stadttherme Europas.

Therme Wien Oberlaaa

Therme Wien Oberlaa

Bisher keine Einbußen in Thermen von Niederösterreich



Doch was viele Niederösterreicher befürchteten, scheint sich nicht zu bewahrheiten: Die Kristalltherme Bad Fischau , das Thermalbad Bad Vöslau, das Sole-Felsen-Bad Gmünd und Co haben durch die Eröffnung der modernen und sehr großzügig angelegten Therme in Wien bisher keine Besucherrückgänge zu verzeichnen.
 


Römertherme Baden setzt auf andere Zielgruppe



Therme Baden bei Wien

Therme Baden bei Wien

Die Römertherme in Baden beispielsweise ist von dem Konkurrenzdruck nicht betroffen. Thermen-Geschäftsführer Wolfgang Philipp betonte gegenüber dem ORF, dass die Zielgruppe in Baden eine andere sei als die in der Therme Wien. "Bei uns ist es eher für ältere Leute ausgelegt, die Erholung und Ruhe suchen“, so Philipp. Beispielsweise gebe es keine Rutsche für Kinder, wie dies in Oberlaa der Fall sei, sagt der Geschäftsführer weiter.
 

Therme Laa zieht Gäste an



Auch die Therme Laa an der Taya konnte bisher keinen Besucherrückgang feststellen. Geschäftsführer Michael Hudritsch freut sich hingegen weiterhin über das große Interesse an der niederösterreichischen Therme: „Viele Gäste nehmen sogar eine Wartezeit von bis zu einer Stunde in Kauf, um in die Therme zu kommen.“ Die VAMED Vitality World, als führender Thermenbetreiber Österreichs, ist daher nicht nur mit der Entwicklung ihrer Therme Wien, sondern auch mit den Besucherzahlen in ihrer Therme Laa/Taya sehr zufrieden.
 

Ergebnis erst nach dem Winter



Etwas anders stellt sich das Besucherinteresse in der Asia Therme Linsberg in Bad Erlach dar. Nachdem es im Oktober einen Besucherrückgang von etwa 500 Personen gab, stiegen die Gästezahlen im November höher als im Vorjahr an. Markus Ernst, der Chef der Asia Therme Linsberg sagte gegenüber dem ORF, dass eine aussagekräftige Bilanz wohl erst nach dem Winter zu ziehen sei.  Dies trifft sicherlich ebenso auf die anderen Thermen in Niederösterreich  zu. Schließlich muss sich erst zeigen, ob die Thermenbesucher in ihrem Wellnessurlaub lieber die neuen Angebote in der größten Stadttherme Europas nutzen möchten oder einen Thermenurlaub vor den Toren von Österreichs Hauptstadt bevorzugen.

 

erstellt: 29. November 2010

Kurzurlaub in Österreich

Thermenurlaub in Österreich buchen

Auf Kurzurlaub.at finden Sie eine große Auswahl von Hotels für einen Thermenurlaub in Österreich. Alle Angebote können sofort online gebucht werden: www.kurzurlaub.at/thermenurlaub

Werbung

Suche auf www.thermen.travel