Thermenurlaub buchen

Thermalwasseranalysen für Stegersbach

Thermalwasser der Therme Stegersbach:

Unter Berücksichtigung der Bestimmungen des burgenländischen Heilvorkommen- und Kurortgesetztes handelt es sich bei den Stegersbacher Thermalquellen Thermal 1 und Thermal II um:

Eine: Natrium-Hydrogencarbonat-Mineral-Thermal-Schwefelquelle (Thermal I)
und eine: Natrium-Hydrogencarbonat-Mineral-Thermal(Thermal I))

Die Tiefbohrung Thermal 1 : wurde bis in eine Tiefe von 3.200 m vorangetrieben, bei einer Tiefe von 1.500 m wieder abgedichtet, und fördert (0,6 l/s) mit Eigendruck aus einer 832 bis 1.030 m tiefen Schicht, bei ca. 34-37 Grad Celsius. Dieses von den lnhaltsstoffen intensivere Thermalwasser wird bei uns in der Gesundheitsabteilung unter Aufsicht pur (in den Wannen) bzw. im Therapiebecken ohne “Voraufbereitung“, nur mit der gesetzlich vor- geschriebenen Flockung, Filtration, Chlorung und pH-Wertkorrektur betrieben.

Anwendungsbereiche: Für den Bewegungsapparat (Gelenke, Wirbelsäule, Muskulatur)

Die Bohrung Thermal II wurde bis in eine Tiefe von 1.200 m gebohrt und fördert (2-3 Ils) aus mehreren 755 bis 1.055 m tiefen Schichten Thermalwasser mit 41 Grad Celsius.. Dieses von den Inhaltsstoffen mildere Thermalwasser wird in allen anderen Becken (Wellen-, Sprung-, Innen- und Hotelbecken) verwendet, welches zur Standard Wasseraufbereitung (Flockung, Filtration, Ozonung, Chlorung und pH-Wertekorrektur) zusätzlich noch nach Quellen- austritt über eine Methanentgasung und einer Oxidation-Chlorung-Flockung-Aktivkohle Voraufbereitung läuft.

Anwendungsbereiche: Trockene gereizte entzündete Haut, Juckreiz und Allergien, Bewegungsapparat (Gelenke, Wirbelsäule, Muskulatur)
 

Kurzurlaub in Österreich

Thermenurlaub in Österreich buchen

Auf Kurzurlaub.at finden Sie eine große Auswahl von Hotels für einen Thermenurlaub in Österreich. Alle Angebote können sofort online gebucht werden: www.kurzurlaub.at/thermenurlaub

Werbung

Suche auf www.thermen.travel